Wettersonden im Feld, Futter und Gewässer

Wetter (Radio) Sonden vom DWD und vom Miltär fallen seit Ende der 50er Jahre regelmäßig auch auf deutschen Boden zurück. Aus Plastik, Styropor und Epoxydharzplatinen mit Bauteilen und z.T. giftigen Batterien.

Mittels Internetseiten kann man diese heute finden und bergen.

Nur das wissen die Wenigsten, schon gar nicht die Landwirte.

 

Wenn der Bewuchs steigt findet man sie gar nicht mehr und werden dann nur vom Mähwerk z.B. ins Korn gezogen.

 

Die Technik verrottet nicht oder wird vom Mahlwerk zerquetscht..

 

Verfolgungsseiten und Infos

 

www.wetterson.de (6 Uhr, 12 Uhr)

 

www.radiosondy.info

 

www.dl9ndp.de

 

Es gab schon Funde von Sonden die über 10 Jahre im Wald lagen und nach Tausch der Batterien noch einwandfrei funktionierten.

 

 

www.vaisala.com/de

R.Grieshammer, DL9NDP, 0152-23487935